Skip to main content

Sony E-Mount Objektive – Die große Übersicht

Die Anzahl der Objektive für Sonys relativ junges E-Mount Bajonett wächst von Jahr zu Jahr. Inzwischen gibt es eine beachtliche Anzahl von Festbrennweiten und Zooms für das Kleinbildformat. Sony unterscheidet seine Objektive in drei Klassen. Die meist relativ preiswerten Objektive ohne weiterer Kennung sowie die G und die G Master. G Objektive sind hochwertig verarbeitet, innenfokussierend und besitzen runde Blendenlamellen sowie asphärischen Linsen. G Master Objektive sind darüber hinaus für Auflösungen weit über 50 Megapixel optimiert und können die neusten hochauflösenden Sensoren bedienen.

Zeiss

Sonys Partner Zeiss bietet ebenfalls sehr hochwertige Objektive für das E-Mount Bajonett an. Hier wäre die Batis und Loxia Reihe zu erwähnen. Dabei besitzen Batis-Objektive einen Autofokus wobei die Loxia-Objektive rein manuell fokussiert werden.

weiterlesen

Sony A7 III – Schneller Autofokus, hoher Dynamikumfang, lautloser Verschluss, 4K Video …

Endlich hat Sony die neue Alpha 7 III veröffentlicht. Anfang Januar habe ich bereits über die möglichen Features spekuliert. Die guten Nachricht zuerst. Fast alle Neuerungen haben den Weg in die neue A7 III gefunden. Respekt Sony. Die neue Alpha soll ab April für 2.300 Euro erhältlich sein.

Sensor

Der 24,2 Megapixel Sensor ist eine Neuentwicklung von Sony und wird rückseitigt belichtet. Das verspricht eine höhere Empfindlichkeit und einen größeren Dynamikumfang. Diese Technik wird bereits bei der Alpha 7RII(I) und der Alpha A9 eingesetzt. Der Dynamikumfang soll bis zu unglaublichen 15 Stufen erreichen. Der ISO-Bereich liegt bei ISO 100 bis ISO 51.200 im normalen und ISO 50 bis ISO 204.800 im erweiterten Bereich.
weiterlesen

Buchtipp – Fotografieren in Berlin – 101 tolle Bildideen – Mein Fazit

Ich möchte euch heute das Buch „Buchtipp – Fotografieren in Berlin – 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt“ von Lars Poeck vorstellen.
Wie der Titel schon sagt, werden in dem Buch 101 Orte in Berlin vorgestellt, in den man sehenswerte Motive fotografisch einfangen kann.

Dabei beschränkt sich der Autor nicht nur auf die bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Brandenburger Tor oder dem Fernsehturm. Es sind auch Geheimtipps dabei, wie die alte Tankstelle in Kreuzberg, das Shell-Haus oder der Streetfoodmarket in der Markthalle 9.
weiterlesen

Fotoworkshop an der VHS Berlin – Mein Erfahrungsbericht

Von meiner Arbeitskollegin habe ich erfahren, dass die Volkshochschule Berlin Fotoworkshops anbietet. Ich war über das große Angebot an diversen Fotokursen erstaunt. Es gibt Kurse zu fast jedem erdenklichen Thema. Entwicklung von analogen Filmen in der Dunkelkammer, RAW-Entwicklung mit Lightroom, Bildbearbeitung mit Photoshop, Studio-, Hochzeits- und Aktfotografie sowie fotografieren mit Blitz und vieles mehr …

Ich habe mich für den Kurs „Motive und Themen“ entschieden. Er dauerte nur drei Tage und setze sich aus einer Vorbesprechung, einem Fotoausflug und einer Nachbesprechung zusammen. Wir waren zu zehnt etwa sechs Stunden unterwegs. Der Schwerpunkt des Workshops war das Spiel mit der Unschärfe. Das haben wir in der Vorbesprechung erfahren. Zu jeder Location haben wir Vorort eine Aufgabe bekommen, welche wir kreativ umsetzen sollten. Mit genommen habe ich meine Sony A7 II und folgende Brennweiten: 28mm, 55mm und 135mm. Hinterher habe ich mich ein wenig geärgert, mein 20mm Weitwinkel zuhause gelassen zu haben.
weiterlesen

Blitz mit Autofokus-Hilfslicht bei spiegellosen Kameras

Du hast eine spiegellose Systemkamera und fragst Dich, wieso das AF-Hilfslicht deines Blitzes nicht funktioniert?

Die Erklärung hierfür ist recht einfach. Blitzgeräte projizieren das AF-Hilfslicht als Muster im infraroten Bereich. Licht im Infrarotbereich ist für das menschliche Auge kaum sichtbar. Es wird nicht als störend wahrgenommen. Auf Kamerasensoren ist es jedoch unerwünscht. Die Sensoren werden deshalb mit Infrarot-Sperrfiltern ausstattet. Andernfalls wären unschöne, sichtbare Farbverschiebungen die Folge.
weiterlesen

[Update] – Neues zur Sony A7III – Mögliche Spezifikationen und Termine

[Update]: Angeblich soll die Sony A7 III in etwa drei Stunden vorgestellt werden.
Oder kommt doch die Nachfolgerin der A6500 also die A6700?
Es bleibt spannend.

Aktuellen Gerüchten zur Folge erscheint die Sony A7III im diesem Halbjahr. Vielleicht sogar noch im ersten Quartal. Doch welche Verbesserungen wird sie mit sich bringen? Ich habe mich in den gängigen Foren umgehört und möchte die Spekulationen übersichtlich zusammenfassen.

Ich arbeite mit der Sony A7II seit zwei Jahren. Ich kenne inzwischen ihre Stärken und Schwächen. Zu deren Schwächen gehört auf jeden Fall der Autofokus. Insgesamt ist er sehr präzise aber langsam.
weiterlesen