Dodge & Burn mit Luminanz Masken in Capture One Pro 12

Beim Dodge & Burn geht es um das selektive Aufhellen und Abdunkeln von Bildern. Ziel es ist dem Bild mehr Tiefe und den gewissen Pop zu verleihen. Meistens wendet man diese Technik bei Portraits oder Landschaften an. Abwedeln und Nachbelichten sind die deutschen Begriffe, welche noch aus der Analogfotografie sprich der Dunkelkammer stammen.

Zu Dodge & Burn gibt es zahlreiche Tutorials im Netz, welche meistens in Photoshop angewendet werden. Die Basistechnik dafür ist das Malen auf einer neutralgrauen Ebene in einem kontraststeigernden Modus. Ich möchte eine Technik vorstellen, bei der „Dodge & Burn“ relativ einfach mit Hilfe von Luminanz Masken in Capture One Pro angewendet werden kann.

weiterlesen

Kostenlose Styles für Porträts zum download – Capture One Pro

In Capture One Pro kannst Du alle möglichen Einstellungen als Vorlage speichern. Diese Vorlagen nennen wir in Capture One Styles bzw. Stile. Mit einem Klick kannst Du diese Stile auf andere Fotos anwenden. Im Netz findest Du kostenlose sowie kostenpflichtige Stile. Das Problem dabei ist folgendes. Ein Style sieht niemals auf allen Fotos gleich gut aus. Was auf einem Foto richtig gut aussieht, kann ein andere Fotos verunstalten. Das sollte Dir bewusst sein. Deshalb sind Stile auch nicht das Allheilmittel.

weiterlesen

Lightroom 6 vs. Capture One Pro 11 – Der Performancetest

Es wird viel über die Performance von Lightroom und Capture One Pro berichtet. Ich habe beide RAW-Konverter verglichen. Aber der Reihe nach.

Kürzlich bestellte ich einen neuen PC. Mein alter i7 der ersten Generation war inzwischen in die Jahre gekommen. In gleichem Zug entschloss ich mich für einen 4K Monitor. Der Wechsel war mit viel Arbeit verbunden. Das Betriebssystem musste neu aufgespielt, alle Programme installiert und Daten kopiert werden.

Diesen Aufwand habe ich zum Anlass genommen, mich endgültig für einen der beiden RAW-Konverter zu entscheiden. Viele Jahre hat mir Lightroom treue Dienste geleistet. Diverse Umstände führten dazu, Capture One testweise zu installieren und auszuprobieren. Die Bedienung war anfangs gewöhnungsbedürftig, jedoch entschädigten die Ergebnisse für die Mühe der Einarbeitung. Ein zentraler Punkt für die Wahl meines zukünftigen Konverters war die Performance. Oft importiere weiterlesen