Dodge & Burn mit Luminanz Masken in Capture One Pro 12

Beim Dodge & Burn geht es um das selektive Aufhellen und Abdunkeln von Bildern. Ziel es ist dem Bild mehr Tiefe und den gewissen Pop zu verleihen. Meistens wendet man diese Technik bei Portraits oder Landschaften an. Abwedeln und Nachbelichten sind die deutschen Begriffe, welche noch aus der Analogfotografie sprich der Dunkelkammer stammen.

Zu Dodge & Burn gibt es zahlreiche Tutorials im Netz, welche meistens in Photoshop angewendet werden. Die Basistechnik dafür ist das Malen auf einer neutralgrauen Ebene in einem kontraststeigernden Modus. Ich möchte eine Technik vorstellen, bei der „Dodge & Burn“ relativ einfach mit Hilfe von Luminanz Masken in Capture One Pro angewendet werden kann.

Als Beispielbild habe ich einen Schnappschuss ausgewählt, bei dem ich gegen die Sonne fotografiert habe. Dadurch wirkt das Gesicht relativ flach und kontrastarm.

Wir beginnen mit der Anlage einer neuen Ebene mit dem Namen „Burn“ und maskieren das Gesicht. Augen und Zähne lassen wir aus.

Bei einem Rechtklick auf die neu angelegte Ebene Burn können wir über „Maske verfeinern“ die Randbereiche der Maske anpassen.

Als nächstes legen wir folgenden Luminanzbereich auf die Maske. Der Luminanzbereich muss abhängig von der Helligkeit des Fotos angepasst werden. Wichtig ist, dass die dunklen Bereiche des Gesichts maskiert sind.

Jetzt setzen wir im Reiter Belichtung die Helligkeit auf etwa -30

Das Bild sieht nun wie folgt aus:

Nun legen wir eine weitere Ebene „Dodge“ an und kopieren die Maske aus der Ebene „Burn“…

… und passen den Luminanzbereich für die Lichter wie folgt an. Wie bei den Tiefen müssen wir abhängig von der Belichtung des Fotos den Luminanzbereich vergrößern bzw. verkleinern.

Anschließend setzen wir die Helligkeit auf +30.

In den Ebenen können wir mit der Deckkraft den Effekt der jeweiligen Ebene steuern. Ich habe für meine beiden Ebenen die Deckkraft auf etwa 60% eingestellt.

Hier nun ein Vorher-Nachher Vergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.